Superbike WM 16.09.-18.09.2016

News vom 20.09.2016

 

 

Superbike-WM ist Geschichte

 

Die Superbike-WM gastierte vom 16.09.-18.09.2016 auf dem Lausitzring.

Für uns als Scout-Club eine Herausforderung, die geforderten Sportwarte an die Strecke zu bringen.

Nach langen Aufrufen und Eigenwerbung ist es uns doch gelungen, die Strecke ausreichend zu besetzen.

An dieser Stelle möchte sich der Vorstand bei allen Teilnehmern recht herzlich bedanken. Ihr seid wirklich einsame Spitze. Aus allen Gegenden Deutschlands seid ihr angereist, um uns zu unterstützen. Der weiteste Weg war von München in die Lausitz.

Ein besonderer Dank gilt den Sportwarten aus Brno. Diese haben die lange Anreise in Kauf genommen, um hier an der Strecke dabei zu sein.

Auch allen Neulingen, die zum ersten Mal an der Strecke standen, gebührt unser Dank. Wir konnten sogar einige dafür begeistern, öfter mal an Veranstaltungen teilzunehmen.

Eure Arbeit an der Strecke war hervorragend. Es hat alles wunderbar geklappt. Die Bergungen gingen zügig voran und für die Zuschauer war es eine Augenweide, euch so schnell agieren zu sehen.

Das Wochenende war wettermäßig durchwachsen. Hatte am Freitag die Sonne gebrannt und die kalten Getränke knapp wurden, war der Samstag eher kühler. Zum Glück hatte der Regen am Morgen beizeiten aufgehört.

Die Versorgung am Abend aus der Gulaschkanone kam bei allen Sportwarten gut an.

Die Knacker gingen weg wie warme Semmeln.

Am Sonntag dagegen war eher typisches Herbstwetter, Regen, gerade da, als es um die Wertungspunkte bei der WM ging. Das Rennen startete aber trotzdem nach zweimaliger Verschiebung. Ab dann begann die große „Rutschpartie“. Hier waren einige Posten ganz schön ins Schwitzen gekommen, um die Maschinen so schnell wie möglich zu bergen. Aber auch diesen Tag haben wir mit guten Leistungen überstanden.

Die restlichen Knacker vom Vortag haben dann noch ihre Abnehmer in der Warteschlange am Container gefunden.

Alles in allem kann man sagen: Die Premiere war gelungen und wir sind stolz auf eure Hilfe. Es hat wirklich Spaß gemacht, mit euch zu arbeiten. Und so soll es doch wohl auch sein. Wenn wir den Motorsport als Hobby betreiben, wollen wir doch auch Spaß daran haben.

Wir freuen uns schon auf die nächste WM im Jahr 2017, wo wir bestimmt wieder mit euch rechnen können.

 

Der Vorstand Dankt allen Helfern